Eine Tradition, die eigentlich keine werden sollte!


Alle Jahre wieder macht uns der Vorstand zum Jahresende mit einem großen Plakat am Eingang der Kirche darauf aufmerksam, dass die Gemeindekasse leider nicht ausreichend mit Geld gefüllt ist. So auch wieder in diesem Jahr. Daher hat sich der Jugendkreis Lämmerorden abermals dazu entschlossen den Vorstand und damit die ganze Gemeinde mit einer Spende von 500 Euro zu unterstützen.

Für uns Jugendliche ist dies das etwas andere Zeichen der Dankbarkeit an die Gemeinde. Für gewöhnlich lassen bzw. versuchen wir ja eher Taten sprechen zu lassen, um unsere Dankbarkeit für die Unterstützung der Jugendarbeit auszudrücken!

Diese Spende möchten wir aber gleichzeitig mit einer Bitte verbinden. Der Bitte an den Vorstand und die gesamte Kirchengemeinde, dass wir unseren Jugendraum auch weiterhin so nutzen dürfen wie bisher. Wie die meisten vielleicht wissen, ist der Jugendraum offiziell eigentlich gar kein Jugendraum, sondern ein Stuhllager. Als ein solches wurde er seinerzeit bei der Erteilung der Baugenehmigung ausgewiesen.

Damit dieses Stuhllager nun aber endlich zu einem Jugendraum umfunktioniert werden kann, bedarf es einiger baulicher Maßnahmen, welche uns das zuständige Bauamt auferlegt hat bzw. im Detail noch auferlegen wird. Hierbei wünschen wir uns als Jugendkreis auch im kommenden Jahr die tatkräftige und aktive Unterstützung des Kirchenvorstandes und der Gemeinde für die Anliegen der Jugend.

Jedoch alles zu seiner Zeit, erst einmal hoffen wir, dass unsere Spendenaktion genügend Nachahmer findet, sodass wir unsere finanziellen Verpflichtungen gegenüber der Allgemeinen Kirchenkasse (AKK) erfüllen können. Glücklicherweise ist dies eine Tradition, die wir bisher Jahr für Jahr immer wieder gemeinsam einhalten konnten.

(Johannes Scheu)

zurück