Die Fußballweltmeisterschaft im Gemeindehaus

Auch bei der diesjährigen Fußballweltmeisterschaft in Südafrika wurden die Spiele unserer Nationalmannschaft im Gemeindehaus auf Großleinwand übertragen. Der Jugendkreis hatte hierfür nicht nur optimale technische Voraussetzungen geschaffen – die Leinwand war riesengroß und der Beamer sehr leistungsstark - sondern auch für kühle Getränke und leckeres Grillgut gesorgt.

Aufgrund der guten sportlichen Leistungen der Fußballspieler und der vom Jugendkreis geschaffenen optimalen Rahmenbedingungen waren die Veranstaltungen alle sehr gut besucht. Sowohl bei den Spielen in der Vorrunde, gegen

die Mannschaften

aus Australien, Serbien und Ghana als auch bei dem Spiel im Achtelfinale gegen England und besonders beim Viertelfinalspiel egen Argentinien kam so

Gespannt und mit unterschiedlichen Gefühlsregungen verfolgten die meist jungen Zuschauer die Live-Übertragungen im Gemeindehaus. Foto: Jonas Kinzel

richtig WM-Stimmung auf. Nicht nur in Südafrika, sondern auch im Gemeindehaus konnte man so manches Mal aufgrund der lärmenden Vuvuzelas kaum sein eigenes Wort verstehen. Etwas getrübt war dann die Stimmung, als mit der knappen, aber letztendlich wohl verdienten Niederlage gegen Spanien der Einzug in das Finale verpasst wurde. Dennoch ein großes Lob an den Jugendkreis.

(H. K. / F. S.)

 

zurück