26. - 30. Oktober

Konfirmandenfreizeit in Bremen


Sonntagabend kamen wir, die Konfirmanden der Zionsgemeinde Steeden, müde und erschöpft in Bremen an. 5 Stunden Autofahrt lagen hinter uns. In Bremen teilten wir im Gemeindehaus der Bethlehemsgemeinde die Schlafzimmer ein. So legten ich schon nach Mitternacht 5 Jungen, 3 Mädchen und Pfarrer Dittmer müde ins Bett.

Am nächsten Tag standen wir früh auf und kauften Lebensmittel ein, denn wir wollten unser Essen selbst kochen. Mittags gab es eine leckere Bolognesesoße mit Spaghetti. Doch Konfirmandenzeit hieß nicht nur Spaß und gutes Essen:

Denn nachmittags war Unterricht angesagt. Wir machten eine Stationsarbeit zum Thema ‚Martin Luther‘. Abends besichtigten wir Bremen und hatten viel Spaß auf dem Freimarkt.

Dienstags gingen wir ins Universum, ein großes Museum, in dem wir viele Dinge ausprobieren konnten. Außerdem machten wir mit unserer Stationsarbeit weiter.

Am Mittwoch fuhren wir ins Klimahaus nach Bremerhaven. Dort begaben wir uns auf eine Reise durch die verschiedenen Klimazonen unserer Erde. Im Klimahaus hatten wir viel Spaß, vor allem im Antarktisraum.

Am Donnerstag fuhren wir nachmittags ins Schwimmbad. Danach aßen wir selbstgemachte Pizza und guckten einen Spielfilm zu Martin Luther.

Freitags packten wir unsere Koffer, saugten und kehrten das Gemeindehaus picobello sauber. Wir alle waren traurig, weil die schöne Freizeit schon zu Ende war. Doch alle haben schöne Erinnerungen mitgenommen. Nachmittags kamen wir wieder in Steeden an. (Moritz Thies / Emely Kunath)

zurück